Strawalde – Als ob
Bilder zum Vergrößern anklicken

Strawalde – Als ob

Ein Siebdruck in zwei Farben auf schwerem Bütten, handsigniert und rückseitig nummeriert und betitelt.
20 Exemplare, davon nur 4 für den Verkauf.

Beigegeben ist das Heft »Nebengekritzle« (32 Seiten, Edition der Berliner Festspiele 2013) genauso signiert-verziert wie die Postkarte, die Strawalde 2013 im Atelier zeigt.

Papierformat: 42 x 53,5 cm
Grafik: ca. 29,5 x 42 cm

160 € (plus 5,90 € Versand in Deutschland, 10 € in der EU, 18 € Rest der Welt)

» Hier bestellen «

Der Maler Strawalde wurde als Jürgen Böttcher 1931 in Frankenberg/Sachsen geboren und wuchs in Strahwalde in der Oberlausitz auf. Von 1949 bis 1953 studierte er Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. In Kursen an der Volkshochschule unterrichtete er u.a. Ralf Winkler (später A. R. Penck).

Von 1955 bis 1960 studierte er Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg und arbeitete anschließend bis 1991 im DEFA-Dokumentarfilmstudio in Berlin. Seit 1975 bestreitet er Ausstellungen u.a. in Erfurt, Berlin, Dresden und Karl-Marx-Stadt, seit 1990 auch in Paris, Brüssel, Toronto, Hamburg, München und Köln.

1994 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem »Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres« ausgezeichnet. 2001 erhielt er das Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland. 2006 wurde er mit einer Berlinale Kamera geehrt.

Strawalde – Als ob 1 Strawalde – Als ob 2 Strawalde – Als ob 3 Strawalde – Als ob 4

Fünf der Siebdrucke hat Strawalde monochrom übermalt und damit wieder zu einem Original gemacht. Preis auf Anfrage.