Filme auf der Couch – Psychoanalytische Interpretationen

Filme auf der Couch
Psychoanalytische Interpretationen

Herausgegeben von Lutz Wohlrab

Psychosozial-Verlag, Gießen 2006

14 Autoren, vor allem Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker, interpretieren Filme unterschiedlichster Genres: Dramen, Krimis, Komödien, frühe Experimentalfilme, Semidokumentationen, Science-Fiction, Horror und Animation. Die Analysen lassen sich ohne fachliche Vorbildung lesen und zeigen verschiedene Ansätze modernen psychoanalytischen Denkens.

Amie Siegel »Empathy«

Elisabeth Marton »Ich hieß Sabina Spielrein«

Lars von Trier »Dogville«

Thomas Vinterberg »Das Fest«

Roger Michell »Die Mutter«

Dominik Moll »Harry meint es gut mit dir«

David Lynch »Lost Highway« und »Mulholland Drive«

Patrice Leconte »Intime Fremde«

Etienne Chatiliez »Tanguy, der Nesthocker«

Christopher Nolan »Insomnia«

Alfred Hitchcock »Bei Anruf Mord«

Ridley Scott »Alien«

Kenneth Branagh »Mary Shelleys Frankenstein«

Hans Richter »Vomittagsspuk«

Luis Bunuel »Der andalusische Hund«

Maya Deren »Meshes of an afternoon«

Kenneth Anger »Fireworks«

Hayao Miyazaki »Chihiros Reise ins Zauberland«

Mit Beiträgen von: Heike Bernhardt, Uta Blom, Simon Brückner, Peter Diederichs, Jan Faktor, Kerstin Frommhold, Christine Gerstenfeld, Herbert Kley, Claus Löser, Gudrun Minnich, Annette Simon, Elisabeth von Strachwitz, Florence Wasmuth und Lutz Wohlrab.

22,90 €

im Buchhandel oder direkt über den Psychosozial-Verlag erhältlich

Psychosozial-Verlag